Logo als Wasserzeichen in Photoshop

Dein Logo als Stempel: erstell dir ein Wasserzeichen in Photoshop

Möchtest du auf deinen Fotos dein Logo als Wasserzeichen einfügen? – In dieser Anleitung zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dein Logo in Photoshop als Brush (Pinsel) erstellst und auf Fotos einfügst!

Wie immer in Sachen Photoshop gilt: es gibt drölfzighundert verschiedene Wege, um etwas zu erreichen. Mit dieser Methode komme ich sehr gut klar, aber es ist nicht die einzige Möglichkeit.
Du fügst dein Wasserzeichen anders ein? – Lass es mich in einem Kommentar wissen! 🙂

Dein Wasserzeichen kreieren

Als erstes legst du eine neue Datei in der Größe deines künftigen Wasserzeichens an, und zwar mit weißem Hintergrund. Bedenke bei der Wahl der passenden Größe, dass das Wasserzeichen möglichst nicht vom eigentlichen Motiv ablenken sollte, es aber auch groß genug sein muss, damit man die Schrift darauf noch erkennen kann. Wenn dein Logo gleich etwas kleiner wird als die Datei, macht das nix – Photoshop schneidet den nicht gebrauchten Platz nachher automatisch weg.
Ich handhabe es so, dass meine Fotos auf den Blogs immer eine maximale Kantenlänge von 1000px haben (Querformat) und dann ist das Logo etwa 200 – 300px breit.

Logo als Brush in Photoshop - neue Datei erstellen
Neue Datei in Photoshop

Jetzt legst du eine neue Ebene für dein Logo an. Das ist hilfreich, damit du die einzelnen Elemente noch arrangieren kannst, bis dir ihre Position gefällt.
Ebene » neu » Ebene
oder [Strg] + [Umschalt] + [N] bzw. auf dem Mac ⌘ + ⇧ + [N]

Neue Ebene in Photoshop anlegen
Die neue Ebene anlegen

Mit schwarzer Farbe fügst du auf dieser Ebene jetzt dein Logo hinzu – entweder, indem du eine Grafik einfügst oder auch einfach einen Schriftzug als Textebene anlegst. In diesem Beispiel habe ich einfach einen Schriftzug erstellt.

Logo als Brush in Photoshop - Textebene

So sieht das jetzt im Ebenen-Fenster aus: unten unser weißer Hintergrund, darauf die Textebene mit dem Logo.

Logo als Brush in Photoshop - Textebene

Du möchtest sowohl einen Schriftzug (beispielsweise deine Blog-URL), als auch ein Bildlogo kombinieren? Kein Problem, dann füg einfach eine weitere Ebene ein und platziere die einzelnen Elemente!

Wenn dein Logo später halb transparent wirken soll, setzt du die Deckkraft der Ebene herunter. Du kannst damit auch herumspielen und nur Teile deines Logos weniger deckend machen – beispielsweise, wenn dein Logo aus Text und Bild besteht und das Bild kräftiger zu sehen sein soll als der Text.

Logo als Brush in Photoshop - Deckkraft
Die Deckkraft steht nur noch auf 50%

Hier besitzt die Textebene jetzt nur noch eine Deckkraft von 50%. Auf weißem Hintergrund wirkt der Schriftzug dadurch Grau, aber wenn du ihn auf einem bunten Foto platzierst, scheint dessen Hintergrund natürlich entsprechend durch:

Dein Wasserzeichen als Brush festlegen

Als nächstes fügst du alle Ebenen zusammen. Dazu machst du einen Rechtsklick auf eine beliebige Ebene (außer Textebenen) und wählst „Auf Hintergrundebene reduzieren“.

Logo als Brush in Photoshop - Ebenen zusammenfügen
Ebenen zusammenfügen

Jetzt erstellen wir den eigentlichen Brush! 🙂
Geh dazu auf Bearbeiten » Pinselvorgabe festlegen.

Brush erstellen in Photoshop

Gib deinem neuen Brush einen Namen wie „Wasserzeichen“ und klick auf „OK“.

Neuen Pinsel in Photoshop anlegen
Dein Logopinsel hat einen schönen Namen verdient

Schon wird dein Wasserzeichen als neuer Pinsel zu dem gerade geöffneten Pinselset hinzugefügt. 🙂

Logo als Brush in Photoshop
Bei den Pinseln findest du jetzt dein Logo


Sinnvollerweise sollte dein Wasserzeichen aber natürlich nicht bei den Pinseln „Natürliche Spitzen 2“ oder dergleichen zu finden sein, sondern in einem eigenen Set namens „Wasserzeichen“ oder so ähnlich.
Also machst du einen Rechtsklick auf dein Logo und wählst „Neue Pinselgruppe“:

Logo als Brush in Photoshop - Neue Pinselgruppe
Ordnung muss sein – eine neue Pinselgruppe für die Logos

Über Drag & Drop kannst du dein Wasserzeichen jetzt in diesen Ordner verschieben.

Mit dem Wasserzeichen arbeiten

Jetzt geht es daran, dein Wasserzeichen in ein Foto einzufügen. 🙂
Wenn du dein Bild geöffnet hast, legst du zunächst wieder eine zusätzliche Ebene an. Dadurch hast du gleich die Möglichkeit, das Logo zu verschieben oder auch die Deckkraft noch weiter zu verringern. Das hängt immer so ein bisschen vom Motiv ab, was gut aussieht.

Dann wählst du das Pinselwerkzeug und setzt die Farbe auf Schwarz oder Weiß – probier ruhig mal beides aus, damit du ein Gespür dafür bekommst, für welche Hintergrundfarbe sich welche Farbe besser eignet.

Platzier dein Wasserzeichen an der gewünschten Stelle auf dem Foto. Dadurch, dass es auf einer separaten Ebene sitzt, kannst du es beliebig verschieben.

Jetzt kannst du noch mit der Transparenz herumspielen – setz die Deckkraft herunter und probier mit den Ebenstilen herum, beispielsweise „Weiches Licht“ oder „Ineinanderkopieren“. 🙂

Logo als Brush in Photoshop
Anne Schwarz | Bloggerin auf Bloghexe

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen und Bloggerin aus Leidenschaft.

Ich blogge seit beinahe 20 Jahren und liebe es einfach. Hier auf der Bloghexe teile ich mit dir meine Tipps und Erfahrungen - damit auch dein Blog zauberhaft wird!

» mehr über mich & die Bloghexe

Dieser Beitrag wurde bereits 13mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter:

Was kostet das Bloggen?

13 Kommentare

  1. Sam Metag

    Meinst du ob das auch mit Gimp geht? Ich hab nur das und Mittwoch kommt jetzt endlich LR 5 hinzu. Weis nicht ob das da auch geht. ^^

    Liebe Grüße
    Sam

  2. Leeri

    Joa, so ähnlich habe ich mir meins auch mal gemacht. Dann hat es mir nicht mehr so gefallen und ich habe einfach immer mein Wasserzeichen als Text auf die Bilder geschrieben. Aber eigentlich sollte ich mich mal hinsetzen und mir ein neues ausdenken und umsetzen 🙂

  3. Tobias

    Hallo Anne, ich habe mein Logo mit 2 Farben erstellt, das funktioniert dann wohl nicht mehr als Brush, es ist nur einfarbig !?

    • Anne

      Hej, ja – Pinsel haben grundsätzlich die Farbe, die du als Vordergrundfarbe einstellst. Wenn du dein Logo immer in zwei bestimmten Farben setzen magst, geht das nicht als Brush… dann wäre es am einfachsten, wenn du das Logo als PNG mit transparentem Hintergrund abspeicherst und dir eine Aktion erstellst, die auf Knopfdruck immer die Logodatei öffnet und auf einer separaten Ebene in dein Bild kopiert.

  4. […] Schützt ihr eure Fotos mit einem Wasserzeichen? Dann braucht ihr vermutlich einen neuen Brush mit dem neuen Namen. Wie ihr einen Brush erstellt, habe ich hier gezeigt: {Tutorial} Wasserzeichen in Photoshop […]

  5. Tobias

    Hey, ich muss dieses Tutorial jetzt nochmal rauskramen…soweit funktioniert ja auch alles damit, allerdings wie kann ich den Pinsel denn am Raster ausrichten ? Bislang kann ich nur frei den Pinsel einfügen, ich würde ihn aber gerne oben oder unten, links und rechts am Rand einfügen können. Wie kann ich das denn machen ?

    Liebe Grüße

    • Hej,
      über Strg + H kannst du dir die Hilfslinien einblenden bzw. neue Hilfslinien aufziehen (mit dem Mauszeiger auf das Lineal gehen und bei gedrückter Maustaste die entstehende Linie herunterschieben). Daran kannst du dich beim Platzieren dann orientieren. Oder wie meinst du das?

      • Tobias

        Hey, hmm nein also ich konnte mal mit dem Pinsel an festen Rändern lang gehen. Da hat der sich immer genau an den Ecken bewegt. Jetzt ist das ja ganz frei im Raum…ich hätte eben lieber das der genau oben und unten, links mitte und rechts nur der Pinsel sich befindet…damit das Wasserzeichen dann auch immer genau ist…ich hoffe das das halbwegs verständlich ist…

        Und außerdem ein anderes Problem das sich mir grad erschließt…wie macht man am besten ein Wasserzeichen für Vorschaubilder…bei dir seh ich gar keine kleinen Vorschaubilder.

        LG

        • Die Vorschaubilder werden zumindest bei WordPress automatisch erstellt, d.h. das Originalbild wird einfach runterskaliert. Vom Wasserzeichen ist dann logischerweise nicht mehr viel zu sehen, wobei ein 150x200px großes Bildchen mit einem noch halbwegs zu erkennenden Wasserzeichen vermutlich herzlich zugepflastert wäre. 😉
          Wenn du die Thumbnails selber erstellen und mit einem gesonderten Wasserzeichen versehen magst, würde ich da je nach Größe auf jeden Fall zu einem reduziertem Wasserzeichen raten, zum Beispiel nur das Logo statt Logo + Name.

  6. Tobias

    Ich meinte das wie beim Textwerkzeug bespielsweise, dass rastet doch an den Ecken richtig ein. Ob ich sowas auch mit dem Pinsel machen kann…weil so erwischt man doch niemals immer die gleiche Ecke mit dem Pinsel, da gibts doch immer eine kleine Abweichung, genau die gleiche Stelle zu treffen. LG

    • Hmm… ich glaube, das geht tatsächlich nicht mit Pinseln. Ich mache das immer so pi mal Daumen; du könntest dir Hilfslinien an den immer gleichen Pixelmaßen aufziehen und dann stark in das Bild reinzoomen, bis du das Wasserzeichen ganz exakt an der Hilfslinie positionieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert